Wir gründen eine Band

Oh ja ihr habt richtig gehört… Zumindest würden wir das jetzt gerne!
…und mit unseren  tollen Musikinstrumenten von Voggenreiter wäre das jetzt auch möglich.

Wir haben für euch drei tolle Musikinstrumente aus dem Musikverlag Voggenreiter zum testen bekommen und nur soviel vorab: Wir sind begeistert!!!

Das Paket kam an und unsere Kleine wurde ganz nervös. Normalerweise interessiert sie sich nicht für Pakete die so eintrudeln. Aber dieses Paket hatte gerasselt und geklimpert und wie soll es anders sein, das weckte den Jagdinstinkt in unserer kleinen Maus. Es war so süß mit anzusehen, wie sie immer wieder um das Paket herum tollte und versuchte es zu bewegen und zu drehen. Hauptsache es gab ein Geräsch von sich. Ihr hättet das Strahlen sehen sollen, als sie es immer geschafft hat… unbezahlbar!

Als wir anfingen das Pakt zu öffnen war die Kleine natürlich sofort zur Stelle und konnte es kaum erwarten. Die Neugierde war so groß, da sie unbedingt wissen wollte was in dem Pakt ist, welches so tolle Geräusche von sich gibt. Sie pakte halbstark mit an und die Augen wurden immer größer als sie den Inhalt sah. Alles war so schön bunt und hat tolle Geräusche von sich gegeben.

In dem Paket waren (1) die große Regenprassel (ca. 19,95€)  (2) das Kinder-Glockenspiel (ca. 24,95€) und (3) die Conga Band (ca. 29,95€).

Wir gründen eine Band - Voggenreiter

Als aller erstes wurde die große Regenprassel  gepackt, weil genau das Musikinstrument im Paket immer so toll gerasselt hat. Schnell bemerkte sie, dass das noch nicht alles ist und sämtliche bunte Pakete mussten eins nach dem anderen ausgepackt und inspiziert werden.
Da wir ein durchweg repräsenstativen Test haben wollten, haben wir die Kids aus unserer Familie eingeladen und eins kann ich euch sagen. Das war ein Nachmittag 🙂 Wir hatten so viel Spaß. Die Musikintrumente sind wirklich toll. Es ist für jedes Kind was dabei gewesen. Die große Regenprassel und die Trommel der Conga Band waren die absoluten Lieblinge.

Die große Regenprassel ist toll, da sie gleich auf zwei Ebenen die Kinder fasziniert. Zum einen über das Gehör und zum anderen über die Augen. Wenn man die Regenprassel dreht, so kullern kleine Plastikkügelchen über diverse Plasikteller, was ein unbeschreiblichen Ton erzeugt. Ja es hört sich an wie Regen, so wie der Name sagt. Da die kleinen Plasikkügelchen total bunt sind ist es einfach super toll ihnen zuzuschauen, wie sie sich ihren Weg nach unten bahnen. Die Regenprassel kann einen wirklich in seinen Bann ziehen. Nicht nur die Kleinen mögen diese Regenprassel, sogar mein Mann (sorry, aber ich muss es schreiben!!!) saß Abends vor dem TV und musste sie ständig drehen.

Nicht weniger  beeindruckend ist die Conga- Band. Neben der eigentlichen Hauptattraktion enthält die Trommel auch noch viele kleine Instrumente. Eine Klipp-Klapp-Rassel, eine Schellenrassel, eine Play-Along-CD, eine Baby-Maracito und zwei Schlägl. Der Deckel der Trommel kann abgeschraubt werden und sämtliche kleine Instrumente können darin aufbewahrt werden. Das ist für mich als Mutter natürlich super praktisch. Die Trommel klingt unglaublich. Man kann darauf unbeschreiblich einfach tolle Rythmen von bestimmten Liedern nachmachen. Die Kinds saßen total fasziniert vor der Trommel als wir bestimmte Lieder angestimmt haben. Unsere Kleine versucht ständig, selber eine bestimmte Reihenfolge darauf zu klopfen. Wenn sie nicht gerade selber an der Trommel zu gange ist, nimmt sie sich eine der Handrasseln welche bei der Conga-Band dabei sind und rasselt eifrig mit. Die Kinder haben sofort versucht bei der Musik mitzumachen. Toll… Es hat allen einen unwahrscheinlichen Spaß gemacht. Da soviel kleine Instrumente noch dabei sind, hatte auch jeder war zum Spielen und es gab keinen Streit. Mit den dazugehörigen Schlägln kan man die Lautstärke super regulieren. Wenn man stärker ausholt klingt die Trommel deutlich lauter und wenn man weniger stark ausholt leiser. Damit lassen sich somit auch tolle Tonunterschiede erstellen.

Das anfänglich weniger beachtete Kinder-Glockenspiel ist mitlerweile zu einem Dauerbrenner geworden. Wenn unsere Kleine alleine mit den Instrumenten ist, nimmt sie sich meißtens das Glockenspiel. Sie ist wie in den Bann gezogen, wenn sie den Schlägel nimmt und jede Platte, welche super schöne unterschiedliche Farben haben, anders klingen. Da sie schon eine Weile Heeeeeidi sagen kann und immer das Heidi-Lied anstimmt, sitzt sie total in Gedanken versunken vor ihrem Glockenspiel und klöpft darauf rum. Es ist so schön mit anzusehen, welche Freude sie damit hat. Für mich als Mutter ist auch deutlich zu erkennen, dass sie immer besser und überlegter mit dem Glockenspiel umgeht. Ein Grundstein für ein musikalisches Verständnis kann so definitiv gelegt werden. Der dazugehörige Schlägel kann unter dem Glockenspiel eingeklickt werden, so dass er nicht verloren gehen kann. Sicherheitstechnisch ist das Glockenspiel sehr durchdacht. Die einezelnen Klangplatten können nicht entfernt werden, wie bei vielen vergleichbaren Produkten. Die Platten sind durch den Rahmen fixiert und können so weder zu Verletztungen führen noch verlorgen gehen. Besonders toll für die Größeren Kinder ist das mitgelieferte Notenbüchlein. Die Lieder von Jingle Bells bis Hänschen klein können super einfach nachgespielt werden, da sie Noten farblich den Klangplatten entsprechen. Man muss somit nur ganz einfach die entsprechenden Farben abspielen.

Alle Musikintrumente sind super toll verarbeitet und wirklich sicher. Man sieht wie hochwertig gearbeitet wurde und das macht sich auch besonders am Klang der Instrumente bemerkbar. Alle Instrumente haben einen wunderbaren Klang, besonders das Glockenspiel. Sämtliche Herstellerangaben bzgl. der Altersgrenzen stimmen wunderbar. Sicherlich können die einen Kinder auf den Instrumenten mehr und die anderen weniger aber ein Rhytmusgefühl und ein musikalisches Gehör wird definiv geschult. Wir finden die Preisleistung ist unschlagbar und die von uns getesteten Instrumente können wir wärmstens empfehlen.

Wir gründen eine Band - Voggenreiter

Wir gründen eine Band - Voggenreiter

2 Comments

  1. Melanie 23. August 2015 / 19:03

    Liebe Milchmadl´s, vielen lieben Dank für den tollen Beitrag mit den schönen Fotos. Jedenfalls hab ich jetzt noch ein paar Tipps dazubekommen, über welche Musikinstrumente sich meine Nichte Sophia (12 Monate alt) besonders freuen könnte. Lieben Gruß von Melanie

    • Milchmadl 23. August 2015 / 21:56

      Hallo Melanie, vielen Dank für deine Rückmeldung! Es freut uns, wenn wir dir ein paar Anregungen geben konnten und hoffen deine Nichte hat genau soviel Spaß mit den Musikistrumenten. Wir können sie wärmstens empfehlen.
      Liebe Grüße Milchmadl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.