Stachelbeerkuchen (milchfrei)

 Stachelbeerkuchen (milchfrei)

Die Früchte springen mir schon eine Weile in die Augen aber so richtig getraut habe ich mich nicht. Jetzt konnte ich nicht mehr dran vorbeilaufen und habe sie einfach eingepackt. Ich wusste nicht wie sie schmecken, was man damit macht und hatte keine Ahnung warum ich sie einfach mitnehmen miss. Ich hatte keinen Plan! Und was ist daraus geworden?

***Ein Obstkuchen***

Und ich muss sagen, er ist mir meeeeeeega lecker gelungen 🙂 *Selbstlob* Wer Johannesbeerkuchen oder wie man bei uns sagt Träubleskuchen mag, der mag auch Stachelbeerkuchen. Er ist fast noch ein bisschen leckerer.
Hier mein Rezept.

Für den Teig

(Mürbteig)
250g Mehl
125g Sojola
125g Zucker
1Ei

Für die Füllung:

6 Eiweiß
200g Zucker
125g gemahlene Haselnüsse

Und jetzt ganz easy, los gehts…
Alle Zutaten für den Teig vermengen, so dass eine schöne Teigkugel entsteht. Den Teig mit einer Folie abdecken und für ca. 1 Std. in den Kühlschrank geben.In der Zwischenzeit könnt ihr die leckeren Stachelbeeren gut waschen und den oberen und unteren Stängel abschneiden. Nach einer guten dreiviertel Stunde würde ich mit der Masse anfangen. Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Danach den Zucker und die gemahlenen Haselnüsse vorsichtig unterheben. Zum Schluss noch die gewaschenen Stachelbeeren unterziehen. Den Teig in einer gut gefettete runde Kuchenform ausbreiten. Anschließend die Füllung vorsichtig in die Kuchenform geben.

Das alles kommt jetzt bei 200°C Ober-/Unterhitze für 45 Min. in den Backofen. Fertig!!!!
Backzeit variiert je nach Durchmesser der Kuchenform.

Super, tolle Früchte kennengelernt und sie lassen sich wirklich toll verarbeiten! Ausprobieren….
Viel Spaß und lasst es euch schmecken

Stachelbeerkuchen (milchfrei)
Stachelbeerkuchen (milchfrei)  Stachelbeerkuchen (milchfrei)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.