Liebe Zahnfee – Beschwerdebrief

Liebe Zahnfee,
ich bin eigentlich ein ganz liebes Mädchen und eigentlich will ich auch nicht meckern aber jetzt ist wirklich Schluss… Ich mag nicht mehr und ich kann nicht mehr. Seit Wochen möchte in Nachts nur noch eng umschlungen bei meiner Mama und meinem Papa schlafen. Ja 5 mm Entfernung können da schon zu viel zu viel sein! Seit Wochen bin ich täglich des öfteren sehr unzufrieden und zum guten Schluss plagen mich immer wieder kleine Infekte. Dank dir! Ja du hast richtig gehört… Ich kann es ja verstehen, wenn du mir immer mal wieder Zähne schenkst – und versteh mich nicht falsch – das finde ich auch gut. Was ich aber nicht gut finde ist, dass meine letzten 4 Zähne in einer Tour kommen und ich nicht mehr zur Ruhe komme. Wenn du jetzt meinst, dass es das war. Nein! Es geht schon wieder weiter, mit einem Eckzahn. Manchen Kindern lässt du da gut und gern 2 Jahre Zeit. Warum musst du ausgerechnet mich damit plagen in dieser Geschwindigkeit Zähne zu bekommen? Ich mag schon gar nichts mehr essen, weil ich gar nicht weiß wo es mir morgen schon wieder weh tut. Ich würde auch gerne Mama und Papa ein bisschen Ruhe gönnen und das große Ehebett gegen mein super gemütliches Babybett wieder tauschen aber wie soll ich das bei solchen Schmerzen denn mAachen? Sei doch bitte so lieb und lass mir mal ein paar Wochen Ruhe sobald der Eckzahn da ist. Dann könnte ich mich auch mal wieder mit anderen total tollen Themen wie Laufen, Babbeln und Spielen beschäftigen. Da ich dich ja eigentlich mag würde ich dir gerne ein Friedensangebot anbieten: Du lässt mich erstmal einen Monat durchatmen und schickst mir keinen neuen Zähne während dessen leih ich dir meine liebe Kuschelmaus Rosa aus. Das ist ein echtes Opfer für mich aber du siehst wie wichtig mir das wäre.

Liebe Grüße dein Milchmadl

 Liebe Zahnfee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.