Kuller-Früchtchen

1,2,3… und schon kullern sie vorbei

#Kuller-Früchtchen, #Obstnascherei, #sweet, #Blaubeere, #Himbeere, #Apfel


Was ihr für ein Körbchen Kuller-Früchtchen (ca. 20 Stück) benötigt:

  • 500g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 20g frische Hefe
  • 80g Sojola
  • 40g Zucker
  • 250g Reismilch
  • 1 Prise Salz
  • eine Hand voll Himbeeren, Blaubeeren und Apfel (Würfel)
  1. Zuerst einen Vorteig ansetzen. Hefe in der lauwarmer Milch und etwas Mehl anrühren.Den Vorteig mit einem Geschirrtuch abdecken und ca. 15 Min. ruhen lassen.
  2. Anschließend das zerlassene Fett, Salz und das restliche Mehl dazugeben und zu einem Teig verkneten. Den Teig so lange schlagen, bis er Blasen aufwirft.
  3. Den abgedeckten Teig so lange gehen lassen, bis er die doppelte Menge erreicht hat.
  4. Den Teig in drei gleich große Stücke aufteilen. Jeden Teig einzeln ausrollen und mit den gewünschten Früchten belegen.  Wir haben hier Himbeeren, Blaubeeren und Äpfel genommen. Himbeeren und Blaubeeren haben wir am Stück, die Äpfel in Würfel hinein gegeben. Jetzt von der länglichen Seite den Teig einrollen und ca. 5 cm große Stücke abschneiden. Die Teigteilchen zu einer Kugel formen und ab auf das Blech.
  5. Bei 170°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Min. backen.

Hoch im Kurs sind bei unserm Milchmadel die Kullerkugeln mit Blaubeeren.

Yummi, Yummi…
Achtung… sie kullern weg! Schnell essen 🙂

Grüßlies euer Milchmadl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.